Traumberufe im Märkischen Kreis

Sanitär-, Heizungs-
und Klimatechniker

Traumberufe im Märkischen Kreis

Sanitär-, Heizungs-
und Klimatechniker

Präsentiert von

Traumberuf Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker
Eine Branche voller Innovationen

Ralf Schawag zeigt die Funktion einer Brennstoffzellen-Heizung. Er führt den Plettenberger Familienbetrieb mit 30 Mitarbeitern in zweiter Generation. Foto: Jeide
Von Sarina Jeide

In den vergangenen Folgen unserer Traumberufe-Serie haben wir Ihnen immer wieder auch eher seltene Berufsbilder wie jenes des Steinmetzes präsentiert – heute geht es hingegen um ein Handwerk, mit dem früher oder später jeder in Berührung kommt: Sanitär, Heizung, Klima.

Ralf Schawag ist Diplom-Ingenieur für Versorgungstechnik und führt in zweiter Generation den 1983 von Vater Egon gegründeten gleichnamigen Familienbetrieb in Plettenberg-Böddinghausen.

“Wir sehen am Ende des Tages, was wird geschaffen haben – wie Werte, Produkte und Systeme entstanden sind”

Ralf Schawag

Schawag Technik und Service

Für ihn sind es vor allem die bleibenden Werte, die dieses Handwerk so reizvoll machen. Ein einziger Satz eint ihn damit mit vielen seiner Handwerks-Kollegen: „Wir sehen am Ende des Tages, was wird geschaffen haben – wie Werte, Produkte und Systeme entstanden sind“.

„Die Affinität zur Industrie ist in Plettenberg sehr hoch“, erklärt Ralf Schawag, warum es das Handwerksgewerbe gerade in der Vier-Täler-Stadt oftmals nicht ganz leicht habe. Hier gilt es, sich als Arbeitgeber für die Jugendlichen besonders interessant zu machen, dabei fallen wesentliche Begriffe wie Eigenverantwortlichkeit oder Digitalisierung.

In Schawags Unternehmen sind 30 Mitarbeiter tätig – nicht auf allen Baustellen kann der Chef gleichzeitig anwesend sein. Und so lernen seine Mitarbeiter schnell, selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu arbeiten. Räumliche Gegebenheiten, die Jahreszeit oder die notwendige Abstimmung mit anderen Gewerken: Jede Baustelle ist anders und muss deshalb individuell abgewickelt werden. Auch wenn man zehn Heizungsanlagen gleichen Typs baue: Jede sei anders, jede sei quasi ein Protoatyp, weil sie an die Wünsche und Gegebenheiten der Kunden angepasst werden müsse. Auch auf Baustellen führen also entsprechend unterschiedliche Wege ans gleiche Ziel…

Menschlich fit im Kundendienst

Andere Mitarbeiter sind als reine Kundendienstler tätig. Und das, so sieht es Ralf Schawag, sei einer der krisensichersten Jobs überhaupt. Die Heizung streikt? Die Armatur tropft? Die Lüftungsanlage muss repartiert werden? Genau hier kommt der Kundendienstler zum Einsatz. Das erfordere zwar eine hohe Flexibilität der Mitarbeiter, andererseits biete es auch einen extrem abwechslungsreichen Arbeitstag mit vielen Kundenkontakten. Drei bis zehn Termine seien nicht unüblich: „Da gibt es nicht so viele, die das sowohl menschlich als auch handwerklich können“, sagt Ralf Schawag.

Gerade im Sanitär- und Heizungsbereich hat sich in den vergangenen Jahren ein starker Wandel vollzogen. Waren früher fast ausschließlich Öl und später auch Gas verfügbar, geht der Weg nun immer mehr hin zu erneuerbaren Energien. Ob Solar, Brennstoffzellen oder Holz: Die Möglichkeiten sind mittlerweile überaus vielfältig, auch Hybridheizungen werden immer gefragter.

Gerade in diesem Heizungsbereich ist die Digitalisierung weit fortgeschritten. Als Technikbegeisterter sieht Ralf Schawag sie aber mehr als Chance denn als Gefahr: „Jede neu gebaute Heizungsanlage hat heutzutage einen Internetanschluss“. Daten können dann einfach auf das Smartphone übertragen werden.

Eigenverantwortliches Arbeiten ist auf den verschiedenen Baustellen selbstverständlich. Foto: Firma Schawag
Einen neuen Waschtisch anbringen? Für die Schawag-Auszubildenden kein Problem… Foto: Firma Schawag
Alle Informationen zum Ausbildungsberuf Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker (m/w/d) findest Du in der Sonderveröffentlichung Deiner Tageszeitung, als Podcast und in der Radio-Sondersendung. Alle Erscheinungstermine im Überblick

Nicht nur der Kunde hat somit alles im Blick, sondern auch die Schawag-Mitarbeiter: Einmal auf die Daten zugegriffen, kann das Problem vielleicht sogar auf kurzem Wege gelöst werden, weil einfach nur Wasser aufgefüllt werden muss.
Auch die Auftragsabwicklung erfolgt bei Schawag seit zwei Jahren fast ausschließlich digital über Tablets. In der heutigen Zeit „ist das das Salz in Suppe. Denn so bleibe ich als Arbeitgeber attraktiv“, betont Ralf Schawag.

Duales Studium als Pluspunkt für den Betrieb

„Die Innovationsgeschwindigkeit ist bei uns allgemein sehr hoch“, erläutert der Firmenchef. Neue Werkzeuge, Hilfsmittel wie Hubbühnen, 3D-Planungen am PC, vorgebaute Badeinrichtungen – all das sind Weiterentwicklungen, die heutzutage unumgänglich erscheinen, um dem Kunden das beste Angebot machen zu können. Auch wenn es dazu führt, dass für eine neue Heizungsanlage nicht nur eine Variante, sondern gleich fünf Möglichkeiten in Betracht kommen… „Aber diese starke Dynamik ist das besonders Reizvolle an unserem Job“, findet Ralf Schawag.

Zum Schawag-Team gehören aktuell sieben Auszubildende, darunter gleich drei duale Studenten. Sie absolvieren neben ihrer klassischen Ausbildung auch ein Studium. Dass er diese Kombination anbieten kann, macht das Unternehmen auch für Gymnasiasten interessant. Ansonsten legt Ralf Schawag nicht zwingend Wert auf die besten Schulnoten. Motivation, Offenheit, ein gewisses Maß an handwerklichem Grundgeschick und vor allem die Einstellung, etwas lernen zu möchten, sind ihm viel wichtiger als die Note sehr gut in Mathematik…

Radiosendung verpasst?

Du hast die Sondersendung bei Radio MK verpasst? Kein Problem, höre Dir die Sendung mit allen wichtigen Infos einfach online an.

Drei gute Gründe

… für eine Ausbildung zum/zur Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik nennen Christoph Schulte, Obermeister der Installateur- und Heizungsbauer-Innung Lüdenscheid, und Anja Schulte von W.A. Schulte in Lüdenscheid.

1. Vielfältigkeit: Egal ob kleine oder große Kunden, moderne Badezimmer, ausgeklügelte Klimaanlagen oder komplexe Heizsysteme – „unsere Aufgabenbereiche sind so vielseitig wie in kaum einer anderen Branche“. Ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist das Smart Home, also die Steuerung ganzer Anlagen per App und Internet.

2. Umweltbewusstsein: Sowohl in Privathaushalten als auch in Industriebetrieben ist Klimaschonung ein großes Thema. Dabei beraten, planen und bauen die SHK-Profis modernste Geräte nach neuesten Standards: „Wir realisieren Anlagen, die in Zukunft dafür sorgen, dass wir Energie sparen und verantwortlich mit Ressourcen umgehen.“

3. Zukunftschancen: SHK-Handwerker werden immer und überall gebraucht – auch im Ausland. „Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung oder sogar noch einem Studium steht dem Nachwuchs die ganze Welt offen.“

Obermeister Christoph Schulte und Anja Schulte. Foto: Bunte

Der Beruf in aller Kürze

 

Wie der Name schon sagt, sind Anlagenmechaniker/ -innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik für den gesamten Sanitärbereich zuständig. Sie montieren auch Heizungssysteme, Solaranlagen, Holzpelletsanlagen, Wärmepumpen usw. Nach der Montage prüfen sie diese und stellen den optimalen Energieverbrauch ein. Sie installieren auch Gebäudemanagementsysteme und sind in der Energieberatung tätig.

Die Fakten zur Ausbildung

Ausbbildungsdauer:
3,5  Jahre

Vergütung monatlich:
690 € im 1. Lehrjahr
701 € im 2. Lehrjahr
776 € im 3. Lehrjahr
813 € im 4. Lehrjahr

Schwerpunkte:
– Sanitärtechnik
– Heizungstechnik
– Lüftungs- und Klimatechnik
– Erneuerbare Energien
– Umwelttechnik

Gute Adressen

in der Region Märkischer Kreis

Stellenangebote

Weitere Berufe im Handwerk

Land- und Maschinentechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am16. November  2019 (20. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Tischler (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 30. November  2019 (4. Dezember 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 2. November 2019 (6. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Uhrmacher (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 21. September 2019 (erscheint nicht in Kreis Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Maler (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 24. August 2019 (28. August 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Bäcker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 29 . Juni 2019 (3. Juli 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Metallbauer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 07. September 2019 (11. September 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Stuckateur (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 19. Oktober 2019 (erscheint nicht im Kreis Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

SHK-Techniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 02. November 2019 (06. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Land- u. Maschinentechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 16. November 2019 (20. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Fleischer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 13. Juli 2019 (17. Juli 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Friseur (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 27. Juli 2019 (31. Juli 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Dachdecker (m/w/d)

Dieses Sonderthemen Spezial erscheint am 15. Juni 2019 (19. Juni 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Maurer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 10. August 2019 (14. August 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Elektro- und Informationstechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 1. Juni 2019 (5. Juni 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Steinmetz und Bildhauer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 05. Oktober 2019 (09. Oktober 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

IVW Partner von wa.de
IKK classic