Traumberufe im Kreis Soest

Sanitär-, Heizungs-
und Klimatechniker

Traumberufe im Kreis Soest

Sanitär-, Heizungs-
und Klimatechniker

Präsentiert von

Sie sorgen für ein prima Klima:
Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Harald Samel hat das Unternehmen Barella von Diplom-Ingenieur Otto Barella vor 30 Jahren übernommen. Damals haben dort zwölf Mitarbeiter gearbeitet. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 50 Mitarbeiter.
Von Gabi Bender

Vor 20 Jahren war die Entscheidung einfach. Eigenheimbesitzer konnten zwischen traditioneller Öl- und Gasheizung wählen. Heute dagegen haben sie die Qual der Wahl. „Ob Wärmepumpe, Pelletheizung, Brennwertheizung, Blockheizkraftwerk – bei der Suche nach dem richtigen Heizsystem freut sich wohl jeder Immobilienbesitzer über eine kompetente und umfassende Beratung. Zumal es auch noch vielfältige Möglichkeiten gibt, Energie zu sparen, wie beispielsweise mit einer Solar- oder Photovoltaikanlage.

„Allein dieses Beispiel lässt schon erahnen, wie viel sich in den vergangenen Jahren in unserem Beruf verändert hat“, sagt Harald Samel, Inhaber der Barella Gebäude- und Energietechnik GmbH. Und nicht nur in dem Beruf hat sich viel geändert, sondern auch der Beruf selbst. Denn zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik kann man sich in Deutschland erst seit 2003 ausbilden lassen.

„Bis dahin gab es den Gas- und Wasserinstallateur sowie den Zentralheizungs- und Lüftungsbauer“, erklärt Andreas Horstmann, der in dem Bad Sassendorfer Unternehmen unter anderem für die Ausbildung der Lehrlinge zuständig ist. „Die Zusammenlegung der beiden Berufsbilder und die Digitalisierung haben dazu geführt, dass sich die Azubis während ihrer dreieinhalb Jahre dauernden Ausbildung noch wesentlich mehr Wissen aneignen müssen als früher.“ Er selbst hat – ebenso wie Harald Samel und einige weitere Mitarbeiter – in beiden Berufen den Meister gemacht. „Das war früher gang und gäbe, denn sehr viele Unternehmen haben beide Bereiche abgedeckt.“

Nach ihrer Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik können die Gesellen den Meister oder den Techniker dranhängen oder – abhängig von den Zulassungsvoraussetzungen – ein Studium machen. „Wir haben beispielsweise gerade einen Abiturienten bei uns, der die Ausbildung macht und anschließend Versorgungstechnik studieren möchte“, sagt Harald Samel. „Die Ausbildung ist eine sehr gute Basis und super Vorbereitung für das Studium, denn die Fähigkeiten, die Erfahrung und das Wissen, das er sich dabei aneignet, sorgen nicht nur für ein schnelleres Verständnis, sondern erleichtert auch nach dem Studium die Zusammenarbeit mit den Handwerksbetrieben.“

Derzeit absolvieren bei der Barella Gebäude- und Energietechnik GmbH neun Mitarbeiter die Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechn

Andreas Horstmann beobachtet Lukas Ihmann beim Schweißen.

Während dieser Zeit sind die Nachwuchskräfte rund 40 Prozent in der Berufsschule in Soest oder in Lippstadt sowie bei der überbetrieblichen Ausbildung im Berufsbildungszentrum in Soest. Die übrige Zeit verbringen sie im Betrieb beziehungsweise mit Meistern und Ausbildern auf den aktuellen Baustellen. Die Ausbildungsvergütung startet beim Anlagenmechaniker bei 690 Euro im ersten Lehrjahr und steigt über 701 Euro und 776 Euro auf 813 Euro im vierten Lehrjahr.

Geeignet ist der Beruf für Bewerber jeden Geschlechts. „Wir hatten auch eine angehende Anlagenmechanikerin, die ihre Ausbildung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen hat“, erinnert sich Harald Samel, „erst vor ein paar Tagen habe ich eine weitere Bewerbung von einer Schülerin auf den Tisch bekommen, die auf mich auch einen sehr guten Eindruck gemacht hat.“

“In unserem Beruf sollte man Spaß daran haben, einen Heizungskessel einzubauen, und sich darüber freuen können, dass die Leute dadurch ein warmes Haus haben.”

Harald Samel

Barella Gebäude- und Energietechnik GmbH

Das Ziel, die Ausbildung erfolgreich abzuschließen, erreichen allerdings nicht alle Auszubildenden. „Es kommt immer mal wieder vor, dass die Schulabgänger nach einiger Zeit merken, dass sie den Beruf und die Arbeit einfach unterschätzt haben oder ihre Erwartungen nicht mit der Realität übereinstimmen“, berichtet Andreas Horstmann. „Die Leidenschaft für das handwerkliche Arbeiten ist eine gute Voraussetzung“, sagt Harald Samel. Worauf es noch ankommt, fasst er so zusammen: „In unserem Beruf sollte man Spaß daran haben, einen Heizungskessel einzubauen, und sich darüber freuen können, dass die Leute dadurch ein warmes Haus haben.“

Und damit dieses im Winter warm und im Sommer kühl ist, ist eine gute Planung wichtig. Diese wird von den Barella-Mitarbeitern in 3D erstellt. Auch Großprojekte wie zum Beispiel die komplette Gebäudetechnik des Verwaltungsgebäudes der Schlüter Baumaschinen GmbH in Erwitte entstehen an den Computern des Bad Sassendorfer Unternehmens. Und werden anschließend von Anlagenmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik umgesetzt.

Radiosendung verpasst?

Du hast die Sondersendung bei Hellweg Radio verpasst? Kein Problem, höre Dir die Sendung mit allen wichtigen Infos einfach online an.

Drei gute Gründe

… für eine Ausbildung zum/zur Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik nennt Dieter Ptasinski, Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Soest-Lippstadt

1. In unserem Beruf ist kein Tag wie der andere. Kernpunkte unserer Tätigkeiten sind die Problemlösungen sowie die Erfüllung der Wünsche unserer Privatkunden im Bereich der Haustechnik. Aber auch in der Industrie und in öffentlichen Einrichtungen ist unser Know-How gefragt. Jeder Kunde ist froh, wenn am Ende unserer Arbeit „die Heizung wieder warm ist“, „das Wasser wieder läuft“ und „das Badewasser sicher abfließt“.

2. Die Digitalisierung macht auch vor der Sanitär- und Heizungsbranche nicht halt. Schon heute ist unser Berufsbild von elektronisch gesteuerten Systemen geprägt. Überwachung oder Bedienung der Heizungsanlage über das Internet oder über Apps gehören heute bei der Neuinstallation zum Tagesgeschäft.

3. Ein Großteil der Badezimmer in unserem Land ist älter als 30 Jahre. Diese Bäder entsprechen nicht mehr den Wünschen der Bewohner und sind in den seltensten Fällen barrierefrei. Unter dem Aspekt einer immer älter werdenden Gesellschaft eine große Herausforderung für unseren Berufszweig.

Mehr als 60 Prozent der Heizungsanlagen in Deutschland sind älter als 25 Jahre und entsprechen bei weitem nicht mehr dem Stand der Technik. Kurzfristig gilt es besonders die Effizienz unserer Heizungsanlagen zu optimieren. Mittelfristig muss die Entwicklung weg von fossilen, hin zu den regenerativen Energien vorangetrieben werden.

Ohne uns Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik wird die Energiewende und besonders die Wärmewende nicht gelingen. Daher ist dieses Handwerk ein interessanter Beruf mit großen Zukunftschancen.

Dieter Ptasinski, Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Soest-Lippstadt.

Der Beruf in Kürze

 

Wie der Name schon sagt, sind Anlagenmechaniker/ -innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik für den gesamten Sanitärbereich zuständig. Sie montieren auch Heizungssysteme, Solaranlagen, Holzpelletsanlagen, Wärmepumpen usw. Nach der Montage prüfen sie diese und stellen den optimalen Energieverbrauch ein. Sie installieren auch Gebäudemanagementsysteme und sind in der Energieberatung tätig.

Alle Informationen zum Ausbildungsberuf Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker (m/w/d) findest du in der Sonderveröffentlichung deiner Tageszeitung, als Podcast und in der Radio-Sondersendung. Alle Erscheinungstermine im Überblick

Die Fakten zur Ausbildung

Ausbbildungsdauer:
3,5 Jahre

Vergütung monatlich:

690 € im 1. Lehrjahr
701 € im 2. Lehrjahr
776 € im 3. Lehrjahr
813 € im 4. Lehrjahr

Abgeschlosssene Ausbildungsverträge
in 2018

46

Berufsschulstandort:

Lippstadt und Soest

Weitere Zahlen:
Aktuell hat die „Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Soest-Lippstadt“ 109 Mitgliedsbetriebe in ihren Reihen. Die Branche bildet aktuell 151 junge Menschen aus.

Schwerpunkte:
– Sanitärtechnik
– Heizungstechnik
– Lüftungs- und Klimatechnik
– Erneuerbare Energien
– Umwelttechnik

Gute Adressen

in der Region Soest

Weitere Infos

INNUNG FÜR SANITÄR-, HEIZUNGS- UND KLIMATECHNIK SOEST-LIPPSTADT

Stellenangebote

Weitere Berufe im Handwerk

Land- und Maschinentechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am16. November  2019 (20. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Tischler (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 30. November  2019 (4. Dezember 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 2. November 2019 (6. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Uhrmacher (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 21. September 2019 (erscheint nicht in Kreis Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Maler (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 24. August 2019 (28. August 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Bäcker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 29 . Juni 2019 (3. Juli 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Metallbauer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 07. September 2019 (11. September 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Stuckateur (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 19. Oktober 2019 (erscheint nicht im Kreis Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

SHK-Techniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 02. November 2019 (06. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Land- u. Maschinentechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 16. November 2019 (20. November 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Fleischer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 13. Juli 2019 (17. Juli 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Friseur (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 27. Juli 2019 (31. Juli 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Dachdecker (m/w/d)

Dieses Sonderthemen Spezial erscheint am 15. Juni 2019 (19. Juni 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Maurer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 10. August 2019 (14. August 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Elektro- und Informationstechniker (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 1. Juni 2019 (5. Juni 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

Steinmetz und Bildhauer (m/w/d)

Diese Sonderveröffentlichung erscheint am 05. Oktober 2019 (09. Oktober 2019 Dülmen/Coesfeld). Sie möchten Ihren Betrieb gerne vorstellen? Dann melden Sie sich rechtzeitig in unserer Redaktion.

IVW Partner von wa.de
IKK classic